Wirbelsäulentherapie nach Dorn & Breuß


Unser Bewegungsapparat sollte symmetrisch und statisch ausgewogen sein.

Jeder Wirbel ist über das Nervensystem mit bestimmten Organen im Körper verbunden, sodass verschobene Wirbel oder eine Beinlängendifferenz nicht nur Einschränkungen im Bewegungsablauf, Hüft-, Knie- und Rückenschmerzen verursachen können, sondern eine Vielfalt an Symptomen wie:

  • Kopfschmerzen und Sehstörungen
  • Leber- und Gallenbeschwerden
  • Atemeinschränkungen
  • Unterleibsprobleme u.v.m.

Auslöser für Verschiebungen in der Wirbelsäule sind vielfältig: Geburt, Sturz, Unfall, Fehlhaltungen sowie Stress und psychische Belastungen. Im Laufe der Jahre entstehen dann  für bestimmte Organe Energieblockaden, was langfristig zu Schmerzen führt.

Bei der Wirbelsäulenbehandlungsmethode nach Dorn erfühlen wir die Fehlstellung der Wirbel und korrigieren diese. Bei der Breußmassage lernen wir darüber hinaus Muskelverhärtungen, Haut- und Gewebeveränderungen einzuschätzen.

Die Ausbildung erfolgt an einem Wochenende intensiv in kleiner Gruppengröße und wendet sich sowohl an Laien zur Anleitung für eine wirkungsvolle Selbsthilfe, als auch an Therapeuten, die nach einer sanften und effektiven Methode für ihre Patienten suchen.

 


Downloads:

Hier finden Sie wichtige Dokumente für die Anmeldung etc.

Leitung


Christoph Sperling

Dipl.Biologe, Heilpraktiker seit 1984, Ausbildungen in Klassischer Homöopathie, Akupunktur, Polarity Massage, Chirotherapie, Wirbelsäulentherapie nach Dorn, Bioresonanz, Jin Shin Jyutsu, Fuß-Meridianmassage u.a.


 

Termine


10. und 11. November 2017, Wirbelsäulentherapie nach Dorn & Breuß

 

Kontakt & Anfahrt


ascendium
Hauptstraße 57
24975 Hürup

Und so erreichen Sie uns:
Tel.: 04634 / 939 799 - 0
info(at)ascendium.de
www.ascendium.de

ascendium - Schule für Heilpraktik, Bewegung und Weiterbildung

ascendium – Schule für Heilpraktik, Bewegung und Weiterbildung